Reihe „Mut zum Leben“ startet Maria Poursaiadi

Reihe „Mut zum Leben“ startet

Am 27.04.2012 startet die neue Reihe „Mut zum Leben“. Sie portraitiert Personen, die besondere Situationen und teilweise auch Schicksalsschläge erlebt haben. Doch dass Aufgeben keine Lösung ist, haben sie alle erkannt und für ein glückliches Leben gekämpft.

Eine Skifahrt, ein Unfall, eine plötzliche Krankheit. Das Schicksal hat viele Gesichter. Manchmal ist es gemein und reißt Menschen aus ihrem vertrauten Leben. Manchmal ist man ratlos, verzweifelt und weiß zunächst nicht wie es weitergehen soll. Aber dass das Leben auch weitergehen kann und einem neue Türen öffnet, beweisen unsere Portraitierten mit ihrer persönlichen Geschichte.

Das Schicksal hat bei allen Personen, die in der Serie vorgestellt werden, deutliche Spuren hinterlassen. Spuren die teilweise sichtbar, teilweise unsichtbar sind. Doch sie waren bereit zu kämpfen. Sie haben sich getraut, neue unbekannte Wege einzuschlagen. Genauso wichtig: Sie haben sich so akzeptiert, wie sie sind. 

Mit starkem Willen Herausforderungen meistern

In der wöchentlichen Serie „Mut zum Leben“ beleuchtet gesuendernet.de den Werdegang besonderer Menschen, ihren Alltag und ihre Leistungen. Eines eint dabei alle Personen der Reihe: Der extreme Wille, der Spaß und die Freude am Leben.

Der erste Portraitierte der neuen Serie, Klaus Ritter, stand Ende des Jahres 2010 plötzlich vor der Diagnose Prostatakrebs. Heute steht er vor einer neuen Herausforderung: dem Hamburg Marathon.

Die Reihe „Mut zum Leben“ soll zeigen, dass Aufgeben und Hinnehmen keine Alternative darstellt, egal in welcher Situation man steckt. Durch ihre Offenheit sind die portraitierten Personen ein Vorbild für andere. Mit positiver Einstellung, dem Glauben an sich selbst und viel Geduld sowie Kraft beweisen sie, dass man fast alles schaffen kann.

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team