Schlankes Essen - Nährstoffe mit Fatburner-Effekt www.thinkstockphoto.de

Schlankes Essen - Nährstoffe mit Fatburner-Effekt

Ob wir zu- oder abnehmen, entscheidet die Energiebilanz. Bewegung kurbelt den Energieverbrauch an, aber wir können auch passiv etwas für unsere Energiebilanz tun. Manche Lebensmittel wirken wie wahre Fatburner.

Sicherlich wird keiner alleine durch den Konsum bestimmter Lebensmittel über Nacht gertenschlank, aber sie tragen Stück für Stück dazu bei, dass man etwas mehr Energie verbraucht, als man aufgenommen hat. Hier sind die besten Fatburner aus der Natur:

Kalorienkiller Wasser

Der beste Fatburner ist Wasser. Das lebensspendende Element ist kalorienfrei und reduziert Durst und Appetit. Außerdem steigert Wasser durch die natürliche Thermogenese den Energieverbrauch. Durch den Konsum von zwei Litern Wasser am Tag kann man laut einer Studie der Berliner Charité am Tag bis zu 100 Kilokalorien verbrauchen. Alleine damit könnte man im Jahr rund fünf Kilo Fett abbauen.

Fatburner Capsaicin

Der in Chilis enthaltene Wirkstoff Capsaicin regt ebenfalls den Stoffwechsel an, erhöht die Körpertemperatur (Thermogenese) und verbraucht damit zusätzliche Kalorien. Wer abnehmen möchte, macht mit scharfem Essen also alles richtig.

Grüner Tee kurbelt die Fettverbrennung an

Grüner Tee hat null Kalorien und die darin enthaltenen Polyphenole hemmen die Fettverwertung im Körper und steigern gleichzeitig die Fettverbrennung. Vorausgesetzt, man kippt sich keinen Zucker in den Tee.

Kaffee ist gut zum Abnehmen

Auch Kaffee kurbelt die Fettverbrennung an. Das darin enthaltene Koffein sorgt dafür, dass mehr Fettsäuren in den Blutkreislauf und damit auch in die Muskulatur gelangen. Allerdings wird diese Wirkung gemindert, wenn man seinen Kaffee mit Milch und Zucker trinkt.

Harzer Käse glänzt mit hohem Proteinanteil

Harzer Käse ist reich an gut verwertbaren Proteinen und enthält lediglich 1 Prozent Fett. Außerdem ist Harzer Käse eine gute Kalziumquelle. Kalzium hilft beim Abnehmen. Das bestätigt eine Studie der Laval Universität in Kanada.

Fazit: Natürlich sollte man jetzt nicht von Kaffee, Tee und Harzer Käse ernähren, aber es schadet auch nicht, die aufgeführten Fatburner in der täglichen Ernährung zu berücksichtigen. Insbesondere über Getränke wie Cola, Saft und Limo nehmen wir viele überflüssige Kalorien zu uns.
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team