Die Zwiebel ist die Heilpflanze 2015 gettyimages
Natürliche Heilmittel

Die Zwiebel ist die Heilpflanze 2015

Rate this item
(0 votes)
Dass Zwiebeln außerordentlich gesund und hilfreich bei vielerlei Beschwerden sind, ist schon seit längerer Zeit erwiesen. Nun wurde die Zwiebel aufgrund ihrer vielfältigen Verwendung zu Heilmaßnahmen zur Heilpflanze 2015 gekürt.

Sie regt den Appetit an, senkt den Blutdruck und beugt altersbedingten Gefäßerkrankungen vor. Zahlreiche Untersuchungen zeugen zudem davon, dass die Zwiebel durch ihre enthaltenen Sulfide eine krebsvorbeugende Wirkung hat.
Zwiebeln hemmen die Blutgerinnung, das flüssigere Blut wiederum senkt das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zudem regen Zwiebeln den Speichelfluss und die Magensaftsekretion an und fördern die Darmbewegung.

Der Naturheilkundeverein NHV Theophrastus hat die Zwiebel nun zur Heilpflanze 2015 gekürt. Mit der Wahl soll der heilende Aspekt der Pflanze wieder mehr ins Bewusstsein gerückt werden. Laut NHV verzehren die Deutschen pro Kopf und Jahr etwa sieben Kilogramm Zwiebeln.

Die Wahl trifft eine Jury des Vereins zur Förderung der naturgemäßen Heilweise nach Theophrastus Bombastus von Hohenheim, genannt Paracelsus. Die Heilpflanze 2014 ist der Anis.

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.