Rückläufig: Zahl der Herzinfarkttoten sinkt www.thinkstockphotos.de

Rückläufig: Zahl der Herzinfarkttoten sinkt

Jedes Jahr wird in Deutschland der sogenannte Herzbericht vorgelegt. Er verschafft einen Überblick zum Verlauf und der Entwicklung von Herzkrankheiten. Die Daten des Herzberichtes 2011 verzeichnen einen erfreulichen Rückgang der Herzinfarkttoten in den letzten Jahren.

In Berlin wurde der Bericht aus 2011 nun von der Deutschen Herzstiftung vorgestellt, berichtet „welt.de“.  Die Erhebung der Daten von vor zwei Jahren brachte erfreuliche Nachrichten, was die Zahl der Toten durch Herzinfarkte anbelangt.

Zwischen 2000 und 2010 ist die Zahl der Herzinfarkte mit Todesfolge um 15 Prozent bei den Männern, bei den Frauen sogar um mehr als 18 Prozent zurückgegangen. Dennoch fiel bei der Auswertung auf, dass selbst innerhalb Deutschlands große regionale Unterschiede bestehen. So sei das Risiko in den neuen Bundesländern oftmals höher, als in den alten. Das soll vor allem an der kardiologische Versorgungssituation mancher Bundesländer liegen, die sich auf einem niedrigeren Niveau befindet.

„Die Sterblichkeit bei Herzerkrankungen geht in Deutschland kontinuierlich zurück“, erklärt der Präsident der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DKG) Georg Ertl. „Auch alte Menschen profitieren zunehmend von den Fortschritten der modernen Kardiologie“, berichtet Ertl weiter.

Mehr zum Thema lest Ihr hier: http://www.welt.de/gesundheit/article112786605/Beim-Herzinfarkt-geht-ein-Riss-durch-Deutschland.html
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3