Selbsttest auf HIV in den USA zugelassen thinkstockphoto.de

Selbsttest auf HIV in den USA zugelassen

Bis heute konnte man sich nur bei einem Arzt auf HIV testen lassen. In den USA ist nun eine neue Methode für Zuhause zugelassen.

Der HIV-Test für zuhause, so berichtet „welt.de", ist Experten zufolge ein riesiger Fortschritt in der Erkennung des HIV-Virus. Das "OraQuick In-home" genannte Analysegerät wird voraussichtlich in Oktober auf dem Markt kommen und weniger als 20 Euro kosten.

Bei dem Test wird mit Hilfe eines Wattestäbchens ein Abstrich von der Mundschleimhaut gemacht, der dann vom Gerät analysiert wird. Nach etwa 20-40 Minuten sagt das Gerät einem dann, ob man den HIV-Virus in sich trägt. Laut bisherigen Studien erkennt das Gerät in 92 Prozent aller Fälle, ob eine HIV-Erkrankung vorliegt. Umgerechnet heißt dies, dass jeder 12 Test auch falsch sein kann.

Damit gibt der Test für die Experten keine letzte Sicherheit für seinen Anwender. Es rät sich daher auch hier wieder einen Arzt aufzusuchen.

Mehr zum Thema lest Ihr hier: http://www.welt.de/gesundheit/article107807596/USA-erlauben-ersten-HIV-Test-fuer-zu-Hause.html

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.