Menstruations-Kalender: Die App im Test thinkstockphotos.de

Menstruations-Kalender: Die App im Test

Rate this item
(0 votes)
Den Zyklus digital überwachen: Mit der kostenlosen App Menstruations-Kalender ist das möglich. Wann stehen die fruchtbaren Tage und die Periode an? Mit der App haben Sie das im Blick. Der Menstruations-Kalender im Test.
Mit dem Menstruations-Kalender können Sie alle Daten rund um Ihren Zyklus via App sammeln. Dabei geht es nicht nur um Ihre Periode, sondern auch um Ihr Wohlbefinden an sich.

Was der Menstruations-Kalender bietet

©Simple Design Ltd. Nachdem man die kostenlose App heruntergeladen hat, gibt man folgende Daten ein: Zyklusdauer, Länge und Startdatum der letzten Periode. Anhand dieser Daten errechnet die App die fruchtbaren Tage sowie den Beginn der nächsten Menstruation. Jetzt können Sie entscheiden, ob Sie die verschiedenen Erinnerungsfunktionen (nächste Periode, Verhütung, Fruchtbarkeit, Eisprung) einschalten. Des Weiteren können Sie bei Bedarf Zyklus-Begleiterscheinungen, wie zum Beispiel Bauchkrämpfe, Kopfschmerzen oder Brustspannen, erfassen und das integrierte Forum zum Austausch nutzen.

Vorteile der App

Der Menstruations-Kalender hat viele Funktionen zu bieten. Und das muss er auch: Eine App, die einem einfach nur sagt, wann die nächste Periode ansteht, wäre nämlich überflüssig. Viel mehr eignet sich der Kalender als Zyklus-Tagebuch – zum Beispiel nützlich für junge Mädchen, die noch nicht lange ihre Periode haben. Mit Hilfe der App können sie den Zyklus besser verstehen lernen. Aber auch für Frauen mit Kinderwunsch bringt der Menstruations-Kalender Vorteile mit sich. Wer sich beispielsweise ein Kind wünscht oder Zyklusprobleme hat, kann die dokumentierten Daten dem Gynäkologen vorlegen.

Nachteile der App

Wer alle Funktionen des Menstruations-Kalenders nutzen möchte, braucht eine Zeit, um sich in der App zurechtzufinden. Jede Funktion hat ihre Daseins-Berechtigung, jedoch ist der Kalender insgesamt etwas umständlich in der Handhabung. Auch auf das Forum hätten der Betreiber Simple Design Ltd. gut verzichten können. Denn ob Fremde unter Menstruationsbeschwerden leiden, dürfte die meisten eher weniger interessieren.



 
©Simple Design Ltd.

Menstruations-Kalender-App – Fazit

Der Menstruations-Kalender bietet umfangreiche Funktionen, mit denen man seinen Zyklus gut im Blick behält. Voraussetzung dafür ist jedoch, dass man die Erinnerungsfunktionen weitestgehend aktiviert, da die Nutzung der App ansonsten schnell vergessen wird. Ohne die Push-Funktion muss man sich nämlich selbst daran erinnern, manuell den Kalender zu checken. Des Weiteren sollte man die App selbstverständlich nicht als einzige Verhütungsmaßnahme heranziehen, auf die man sich verlässt. Insgesamt ist der Menstruations-Kalender aber auf alle Fälle ein nützliches Tool für Frauen, die ihre Gesundheit dokumentieren möchten.

Info
Der Menstruations-Kalender ist sowohl für Android als auch für iPhone verfügbar.
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3