Prostatakrebs: Entstehung entschlüsselt www.thinkstockphotos.de

Prostatakrebs: Entstehung entschlüsselt

Schätzungen des Robert Koch-Instituts (RKI) zufolge sind 2012 mehr als 67.000 Männer an Prostatakrebs, die häufigste Krebsform bei Männern, erkrankt. Bislang war unklar, ob die Entstehungsmechanismen bei jungen und alten Patienten die gleichen sind. Jetzt entdeckte ein Forscherteam einen wichtigen Unterschied.

„Focus.de“ berichtet, dass die Wissenschaftler vom European Molecular Biology Laboratory (EMBL) in Heidelberg auf einen genetischen Mechanismus gestoßen sind, der die Neubildung von Prostatakrebs begünstigt.

„Wir wissen nun, dass Tumore durch winzige Effekte entstehen, indem sich Bauteile im Erbgut verschieben“, berichtet einer der Autoren, Professor Thorsten Schlomm. Bei den Analysen des Erbgutes von Prostatakrebs-Patienten stießen die Wissenschaftler auf einen besonders aktiven Rezeptor, der das Sexualhormon Testosteron bindet. Diese übermäßige Aktivität kann zur Veränderung einiger Gene führen, welche wiederum das Krebswachstum anregen.

Bei älteren Patienten über 50 Jahren sollen vermehrt Abnormitäten für die Tumorbildung verantwortlich gewesen sein, berichteten die Wissenschaftler.

Mit den Ergebnissen konnten die Forscher erstmals nachweisen, dass dem Prostatakrebs häufig ein altersabhängiger Entstehungsmechanismus zu Grunde liegt. Die Forscher wollen nun genauer der Rolle des Testosterons nachgehen, um die Forschung in diesem Bereich weiter voranzutreiben.

Mehr zum Thema lest Ihr hier: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/krebs/news/wenn-sich-bauteile-im-erbgut-verschieben-dem-prostatakrebs-junger-maenner-auf-der-spur_aid_917362.html
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.