Healthfood: die Rezepte-App im Test thinkstockphotos.de
Tumorzentrum München

Healthfood: die Rezepte-App im Test

Mit der kostenlosen App Healthfood können sich Krebspatienten bewusster ernähren. Entwickelt wurde die Anwendung vom Tumorzentrum München. Hier lesen Sie, wie die App funktioniert.

Funktionen der App

Herzstück der Healthfood-App sind die Rezepte. An sich ist das nichts Besonderes – wären da nicht die zusätzlichen Features. Dem Nutzer werden nämlich nicht nur die Zutaten, Nährwerte pro Person und die einzelnen Zubereitungsschritte angezeigt; Ernährungswissenschaftlerin Veronika Flöter liefert zu jedem Rezept einen kurzen Bericht über die gesundheitlichen Nutzen der Zutaten – vor allem im Hinblick auf Krebserkrankungen. So erfährt man anhand des Kürbissuppen-Rezeptes zum Beispiel, dass Kürbis jede Menge Beta-Carotin enthält, das freie Radikale abfängt und so krebsvorbeugend wirken kann. Darüber hinaus kann man sich die Zubereitung über die Audiowiedergabe auch vorlesen lassen. Zu finden sind übrigens Basisrezepte wie Hühnersuppe, Saison-Rezepte sowie Rezepte der Sterneköche Eckart Witzigmann, Hans Haas, Martin Fauster, Tohru Nakamura und Herbert Hintner.

Eine weitere Funktion ist der Einkaufszettel. Hat man sich für ein Rezept entschieden, tippt man auf das Einkaufswagen-Symbol. Die Zutaten für das ausgesuchte Rezept werden dann automatisch dem Einkaufszettel hinzugefügt. Lieblingsrezepte können Sie ebenfalls separat unter Favoriten speichern, indem Sie im Rezept auf das Herzsymbol tippen.

Der Menüpunkt "Videos" ist dann im wahrsten Sinne des Wortes sehenswert. In kurzen Clips wird zum Beispiel erklärt, wie man Fenchel in Würfel schneidet oder Chicoree karamellisiert. Unter dem Punkt "Blog" erscheinen zudem aktuelle News zum Thema Ernährung (und Krebs), die den Nutzer zur Homepage des Tumorzentrums München weiterleiten.

Bewertung

Die App Healthfood präsentiert sich sehr vielseitig. Videos, Bilder, Audiofunktion, Rezepte inklusive ernährungsberatendem Kommentar – in ihren zahlreichen Funktionen ist die App anderen Rezept-Anwendungen fürs Smartphone einen Schritt voraus. Alle Rezepte sind an die Bedürfnisse von Krebspatienten angepasst. Was nicht heißt, dass nicht auch gesunde Menschen die App nutzen und von ihr profitieren können. Spitzengastronomie trifft auf Gesundheit – eine gelungene Mischung.

HIer stellen wir ein Rezept der App vor: Gemüsesuppe von Eckart Witzigmann

Die App Healthfood ist kostenlos für Android und iOS verfügbar.
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.