Grippewelle im Anmarsch www.thinkstockphotos.de

Grippewelle im Anmarsch

Alljährlich erhalten Europas Grippe-Forscher wichtige Eckdaten zur bevorstehenden Grippesaison von der Südhalbkugel. Da hier die Saison bereits zur Neige geht, können die Experten Vorhersagen hinsichtlich der bevorstehenden Saison in Europa treffen. Wir sagen Euch, was Euch bevorstehen könnte.

Für Deutschland prophezeien viele Forscher für dieses Jahr eine ausgeprägte Grippewelle. Wie „focus.de“ berichtet, ist der Grund dafür die starke Grippewelle, die in den vergangenen Monaten im australischen Winter über die Menschen hereinbrach. Laut Peter Wutzler, Präsident der Deutschen Vereinigung zur Bekämpfung der Viruskrankheiten mit Sitz in Jena, deuten die diesjährigen Daten der Südhalbkugel auf eine ausgeprägte Grippewelle in Deutschland hin.

Da es bis zu zwei Wochen dauern kann, bis das Immunsystem einen aktiven Schutz aufgebaut hat, so Wutzler weiter, ist eine frühzeitige Impfung zu empfehlen. Der Zeitraum zwischen September und November eignet sich hierfür besonders, da die meisten Grippefälle im Dezember auftreten. Das Paul-Ehrlich-Institut hat bereits acht Millionen Impfdosen für die kommende Saison freigegeben.

Mehr zum Thema lest Ihr hier: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/erkaeltung/vorbeugung/grippewelle-erwartet-experten-empfehlen-impfung-fuer-deutsche_aid_816015.html
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team