Wie kann ich trockene Augen vermeiden? thinkstockphotos.com
Expertentipps

Wie kann ich trockene Augen vermeiden?

Im Herbst und Winter leiden viele unter trockenen Augen. Mit diesen Tipps von Augenarzt Dr. Amir M. Parasta aus München bleiben Sie davon verschont.
Wer stundenlang mit starrem Blick gebannt vor dem Computer oder Fernseher sitzt, der reduziert auch das Blinzeln drastisch. Deshalb regelmäßig Pausen machen, dabei bewusst viel blinzeln und in die Ferne schauen.

Meiden Sie, wenn möglich, stark klimatisierte oder überheizte Räume in Hotels und Büros. Außerdem statt des automatischen Lüfters öfter das Fenster öffnen.

Für eine höhere Luftfeuchtigkeit Schalen mit Wasser aufstellen oder feuchte Tücher auf die Heizung legen.

Ausreichendes Trinken ist auch bei trockenen Augen ganz wichtig. „Zwei bis drei Liter Wasser oder Tee täglich sorgen dafür, dass die Augen feucht bleiben“, so Dr. Parasta.

Wer unter Trockenen Augen leidet, der sollte auch in der kalten Jahreszeit eine hochwertige Sonnenbrille tragen. Diese schützt die Augen nicht nur vor UV-Licht, sondern auch vor kaltem Wind.

Positiv auf Trockene Augen können sich Omega-3-Fettsäuren auswirken. Also oft Lachs oder Makrelen essen. Ebenso förderlich sind Produkte mit viel Vitamin A, also etwa Butter, Milch und Käse.

Ausreichender Schlaf lässt auch die Augen regenerieren. Optimal sind sieben bis acht Stunden pro Nacht.

Vermeiden Sie Zugluft – nicht nur in Räumen, sondern auch im Auto.

Verwenden Sie möglichst unkonservierte Kosmetika und Augentropfen.

Und hier noch ein ganz einfacher, praktischer Tipp: Morgens und abends die Lider mit warmem Wasser waschen und eine Minute mit dem Handtuch kreisförmig massieren. Das fördert und unterstützt die Funktion der Lidranddrüsen.

Quelle: Pressemitteilung augenzentrum München
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3