Stretching

Stretching umfasst sowohl statische und dynamische Dehnmethoden bzw. Techniken und –Übungen.

Stretching bezeichnet das gezielte Strecken (Dehnen) einer Muskelpartie. Besonders vor der Ausübung schneller Sportarten, die hohe Gelenkigkeit des Sportlers erfordern (Tennis, Badminton, Turnen), wird Dehnen als sinnvoll erachtet. Bei diesen Sportarten wird statisches Dehnen empfohlen. Dabei wird eine bestimmte Dehnposition eingenommen und etwa 20 Sekunden gehalten.

Eine andere Art ist das dynamische Dehnen, bei dem schwingende Dehnbewegungen durchgeführt werden. Dynamisches Dehnen findet vor allem bei Kraftsport oder Ausdauersport Anwendung.

Generell sind aber die positiven Wirkungen (Muskelkater und Muskelverkürzungen verhindern) von Stretching umstritten. Manche Experten raten, Dehnübungen getrennt vom Training an separaten Tagen durchzuführen.
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3