Kaiserschnitte immer wichtiger www.thinkstockphotos.de

Kaiserschnitte immer wichtiger

In Deutschland entscheiden sich immer mehr Frauen für eine Geburt per Kaiserschnitt. Mittlerweile erblickt jedes dritte Kind auf diese Weise das Licht der Welt. Sowohl für das Kind, als auch für die werdende Mutter kann diese Operation überlebenswichtig sein.

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung zeigt einen starken Anstieg der Geburten, die per Kaiserschnitt durchgeführt werden. Demnach waren es 2010 etwa 32 Prozent aller Geburten, welche in deutschen Kliniken stattfanden. Der Anteil bezieht sich auf eine Zahl von etwas über 655.000 Geburten, berichtet „welt.de“.

Besonders im Notfall kann ein Kaiserschnitt Leben retten. „Das Unterlassen eines Kaiserschnittes kann für ein Kind fatale Konsequenzen haben“, unterstreicht Christoph Bührer, Direktor der Klinik für Neonatologie an der Berliner Charité. Aber auch für die Mutter kann der operative Eingriff überlebenswichtig sein.

Es gibt jedoch auch Studien, die gezeigt haben, dass ein Kaiserschnitt mit der Entstehung ungewollter Krankheiten in Zusammenhang steht. So könnte der Kaiserschnitt dafür verantwortlich sein, dass sich bei Neugeborenen später einmal Diabetes oder Allergien entwickeln. Grund dafür soll sein, dass bei einer natürlichen Geburt durch den Kontakt mit Bakterien das Immunsystem aktiviert wird.

Mehr Informationen lest Ihr hier: http://www.welt.de/gesundheit/article111210814/So-riskant-ist-ein-Kaiserschnitt-fuer-das-Baby.html
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.