Frühstücksmilch mal anders – Drei außergewöhnliche Rezepte www.istockphoto.com/rudisill

Frühstücksmilch mal anders – Drei außergewöhnliche Rezepte

Milch steht nicht nur bei Kindern hoch im Kurs. Auch Erwachsene trinken hin und wieder gerne einmal eine heiße Schokolade oder Milch mit Honig. Das weiße Getränk ist gesund und liefert viele Nährstoffe. Besonders im Winter bieten sich warme Milchgetränke eine gute Grundlage für den Tag an. Wir sagen Euch warum Milch so gesund ist und stellen Euch drei warme Frühstücksdrinks vor.

Milch besteht aus Kohlehydraten, Eiweiß, Vitaminen und Spurenelementen. Am häufigsten tritt das Protein Casein in Milchprodukten auf. Es findet sich in Käseprodukten, Quark und Joghurt. Daneben enthält Milch auch noch einen hohen Anteil an Molke-Proteinen.
Unter den Spurenelementen finden sich Kalium, Magnesium und Jod. Das wichtigste Kohlehydrat in der Milch bildet die Laktose. An Vitaminen finden sich besonders A und D sowie verschiedene B-Vitamine.

Die Milch macht´s! Dass Milch gesund ist, hören wir von Kindesbeinen an. Und tatsächlich liefern vor allem die Spurenelemente in der Milch wichtige Nährstoffe, die u.a. das Knochenwachstum fördern. Milch ist deswegen auch gesund für Zähne, Nägel und Haare. Außerdem enthält Milch verschiedene Aminosäuren, die für den Zellaufbau wichtig sind.

Aber Milch ist nicht immer gleich Milch. Gute Milch erkennt man an unterschiedlichen Merkmalen. Der Fettanteil in der Milch trägt stark zum Geschmack bei. Eine „low-fat“ Milch mit nur 0,3 Prozent Fettanteil schmeckt eher fad, während die 3,5 prozentige Vollmilch lecker ist, auf die Dauer aber dick machen kann. Ernährungsexperten raten daher die goldene Mitte zu wählen. Die 1,5 prozentige Milch ist ausgewogen an Fett und Vitaminen.

Auch die Haltbarkeitsmethode ist ausschlaggebend für die Qualität der Milch. Hier empfiehlt es sich die pasteurisierte Milch zu wählen, denn bei der ultrahocherhitzten oder sterilisierten Milch werden nahezu alle Vitamine in der Milch zerstört.

Und weil warme Milch oder Kakao auf die Dauer doch etwas langweilig werden können, haben wir Euch einige außergewöhnliche, aber leckere Frühstücksmilch-Rezepte vorbereitet:

Alle folgenden Zutaten sind auf 1 Glas Milch (ca. 400 ml) ausgelegt.

maca-whityMilchgetränk #1: Maca-Whity

Zutaten:

50 g weiße Schokolade

1 Esslöffel Macadamiacreme

1 Teelöffel Honig

400 ml Milch

Weiße Schokolade und Macadamiacreme mit 2-3 Esslöffel Milch vorsichtig erhitzen. Rühren bis sich alles aufgelöst hat. Nicht kochen! Die restliche Milch unterheben. Wieder Erwärmen. Den Honig zum hineinrühren.

 

sambucus-milchMilchgetränk #2: Sambucus-Milch mit After Eight-Haube

Zutaten:

2 Esslöffel Holundersirup

½ Vanillenschote

1 Prise Zimt

400 ml Milch

2 After Eight Blättchen

350 ml Milch mit der Vanilleschote darin erhitzen. Nicht kochen. Holundersirup und Zimt darin auflösen. Für den Schaum 50 ml Milch erhitzen und die After Eight Blättchen darin auflösen. Mit einem Schneebesen fest rühren bis ein dichter Schaum entsteht. Auf die Holundermilch gießen.

 

erdnussiniMilgetränk #3: Erdnussini

1 Esslöffel feine Erdnussbutter

1 Esslöffel Kakaopulver

4 zerstampfte Amarettini

400 ml Milch

Die Milch erwärmen und Kakaopulver und die Erdnussbutter hineingeben und auflösen. Die Amarettini darunterheben. Es rät sich, vor jedem Schluck, das Getränk erneut umzurühren, weil sich die Zutaten sonst am Glasboden absetzen. Wer es etwas süßer mag, kann hier auch noch einen Teelöffel Honig dazugeben.

 

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team