allergie-special-header

Allergien - Behandlung mit Akupunktur thinkstockphotos.com

Allergien - Behandlung mit Akupunktur

Wer unter Allergien leidet, büßt einigen Lebenskomfort ein. Schätzungen zufolge leiden in Deutschland etwa zehn Millionen Menschen an Heuschnupfen, genaue Zahlen gibt es nicht. Wir haben uns mit Heilpraktikerin Svea Vollbrecht über Naturheilverfahren zur Behandlung von Allergien unterhalten. Warum gerade jetzt? Weil eine Behandlung am besten im Herbst und Winter beginnt.

gesuendernet.de: Welche Behandlungsmethoden helfen bei Allergien?
Svea Vollbrecht: Akupunktur kann bei allen Arten von Allergien angewandt werden und sehr effektiv wirken. Eigenbluttherapien sind ebenfalls effektiv. Am besten fängt man mit der Behandlung, beispielsweise von Heuschnupfen, im Herbst oder Winter an, um für den folgenden Frühling/Sommer vorzubeugen.

gesuendernet.de: Kann jede Allergieform behandelt werden?
Svea Vollbrecht: Ja. Der ganzheitliche Ansatz lässt es zu, dass es keine Allergie gibt, die man nicht mit Akupunktur behandeln kann. Selbst bei Allergien, die Symptome auf der Haut auslösen, wie Neurodermitis, kann man mit Hilfe von so sogenannten Fernpunkten arbeiten, ohne in das betroffene Hautareal stechen zu müssen – was ohnehin absolut kontraindiziert ist.

gesuendernet.de: Wie wirkt die Akupunktur?
Svea Vollbrecht: Wie immer in der Akupunktur, geht es darum, den Energiefluss wieder in Einklang zu bringen. Wir wollen das Immunsystem unterstützen, aber auch auf Grenzen wirken. Die Haut ist unsere natürliche Grenze nach außen, aber es gibt auch emotionale Grenzen. Allergien haben viel mit Kontakt nach außen zu tun. Ich behandele also den Patienten auch auf emotionaler Ebene. Akupunkturpunkte haben nicht nur eine Wirkung auf die körperliche Energie, sondern immer auch auf emotionaler Ebene. Das ist das Tolle daran – ich helfe dem Körper sich zu regenerieren und gleichzeitig unterstütze ich die Seele meines Patienten das zu tun, was gut und richtig für ihn ist.

svea artikelgesuendernet.de: Wie schnell wirkt zeigt sich ein Behandlungserfolg und wie lange profitiert man davon?
Svea Vollbrecht: In akuten Allergieschüben wirkt Akupunktur oft schon nach wenigen Behandlungen. Um eine Allergie langfristig los zu werden, sollte man mit der Therapie einige Monate vor erwartetem Ausbruch beginnen. Bei chronischen Allergien, wie beispielsweise Neurodermitis, kann zu jeder Jahreszeit mit der Therapie begonnen werden. Hier würde ich zur Akupunktur immer auch eine Ernährungsumstellung nach den Fünf Elementen empfehlen.

gesuendernet.de: Welcher Behandlungserfolg soll eintreten? Gibt es Statistiken und Studien, die die Wirkung belegen?
Svea Vollbrecht: Bestenfalls sind die Patienten nach der für sie angebrachten, individuellen Behandlungsdauer geheilt. Natürlich tritt dieser Idealfall nicht immer ein. Eine Garantie gibt es nicht. Heuschnupfenpatienten zum Beispiel berichten aber in 80-90% über eine erhebliche Linderung ihrer Beschwerden.

Wer hier die Homöopathie vermisst, dem sei gesagt, dass wir uns dieser Behandlungsmethode in einem separaten Beitrag widmen werden.

Hier gibt es weitere Informationen zu unserer Expertin Svea Vollbrecht
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team