Was ist ein pH-Wert? thinkstockphotos.de

Was ist ein pH-Wert?

Den Begriff pH-Wert hat bestimmt jeder schon mal gehört. Aber wissen Sie auch, was dahinter steckt? Was ist ein pH-Wert genau, wie misst man ihn und welche Werte sind normal?

Was ist der pH-Wert?

Die Abkürzung pH leitet sich vom lateinischen potentia Hydrogenii ab, was übersetzt Konzentration des Wasserstoffs bedeutet. Der pH-Wert ist ein Maß dafür, wie sauer oder basisch eine Lösung ist. In der Medizin ist der pH-Wert relevant, da nur in einem sehr engen Rahmen ideale Bedingungen für verschiedene Stoffwechselvorgänge herrschen. Abweichungen der Normalwerte können daher ein Hinweis auf Krankheiten sein.

Welche pH-Werte werden unterschieden?

Theoretisch kann der pH-Wert einen Wert zwischen 1 und 14 annehmen. Der pH-Wert des Blutes rangiert nahe 7. Es gilt generell folgende Unterteilung:
-    pH-Wert < 7 = sauer
-    pH-Wert = 7 = neutral
-    pH-Wert > 7 = alkalisch/basisch

Warum wird der pH-Wert gemessen?

Das Blut im menschlichen Organismus hat einen pH-Wert von 7,35 bis 7,45. In diesem Millieu erreichen die meisten Zellen und Gewebe ihr Funktionsoptimum. Sobald der pH-Wert im Blut unter 7,35 fällt, ist der Körper übersäuert. Liegt er bei 7,46 oder höher, liegt ebenfalls eine Störung des Säuren-Basen-Haushalts vor: Es kommt zu einem Übergewicht an Basen und das Blut ist zu alkalisch. Beides können Hinweise auf Krankheiten  wie beispielsweise Störungen des Gasaustauschs in der Lunge, Nierenfunktionsstörungen oder Hormonhaushaltsstörungen sein. Mithilfe einer Blutgasanalyse kann der Arzt den pH-Wert des Blutes bestimmen.

Normale pH-Werte

Bei der pH-Wert-Messung anderer Körperflüssigkeiten beziehungsweise Organe wird je nach Körperregion eine andere Testmethode durchgeführt. Welcher pH-Wert normal ist, hängt dementsprechend auch von der jeweiligen Körperflüssigkeit beziehungsweise dem jeweiligen Organ ab. Abweichungen der Normwerte können ein Hinweis auf Infektionen sein. Hier einige Beispiele:

Blut: pH-Wert um 7,4 (pH-Wert zuständig für optimalen Stoffwechsel)

Urin/Blase: pH-Wert zwischen 4,5 und 7,9 (abhängig von der Tageszeit, pH-Wert als Schutz vor Infektionen wie Harnwegserkrankungen)

Magensaft: pH-Wert zwischen 1 und 1,5 (pH-Wert zuständig für Verdauung und Aufspaltung von Nahrung)

Stuhl/Darm: pH-Wert von 7 (pH-Wert zuständig für gesunde Verdauung)

Haut: pH-Wert um 5,5 (pH-Wert als Säureschutzmantel der Haut, Schutz vor Krankheitserregern)

Vagina: pH-Wert zwischen 4 und 5 (pH-Wert zuständig für die Scheidenflora, Schutz vor Infektionen)

Sperma: pH-Wert zwischen 7 und 7,8 (pH-Wert zuständig für die Beweglichkeit der Spermien)

Quelle: John van Limburg Stirum: Moderne Säure-Basen-Medizin: Physiologie - Diagnostik - Therapie (Hippokrates Verlag 2008)
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3