Was gehört in die Hausapotheke? thinkstockphotos.com

Was gehört in die Hausapotheke?

Rate this item
(0 votes)
Erkältungen, Schnittwunden, Kopfschmerzen, Schürfwunden – um Verletzungen und andere gesundheitliche Beschwerden ausreichend erstversorgen zu können, ist eine gut ausgestatte Hausapotheke unabdingbar. Und das sollte in der Hausapotheke enthalten sein.

Eines vorweg: Medikamente und Verbandszeug sollten an einem dunklen, trockenen und kühlen Ort aufbewahrt werden. Die Küche oder das Badezimmer sind aufgrund des feuchtwarmen Klimas keine idealen Plätze für eine Hausapotheke. Besser eignen sich das Schlafzimmer oder auch der Flur. Da die Hausapotheke Medikamente enthält, muss sie für Kinder unzugänglich aufbewahrt werden.

Hausapotheke - Inhalt

Damit man die ersten Beschwerden lindern kann, sollte eine Hausapotheke folgende Arzneien enthalten:
-    Mittel gegen Erkältungsbeschwerden, wie Husten, Schnupfen und Halsschmerzen
-    Fiebersenkende Medikamente
-    Schmerzmittel
-    Mittel gegen Verdauungsprobleme, Sodbrennen, Durchfall, Verstopfung
-    Ein Antihistaminikum gegen Stiche, Sonnenbrand und Juckreiz
-    Wund-Desinfektionsmittel
-    Salbe gegen Prellungen, Schwellungen, Zerrungen, Verstauchungen

Um größere Wunden, Prellungen und Verstauchungen versorgen zu können, gehört außerdem folgendes Verbandszeug zur Ausstattung einer Hausapotheke:
-    Pflaster und Sprühpflaster
-    Mullbinden
-    Elastische Binden
-    Verbandpäckchen
-    Verbandpäckchen für Brandwunden
-    Sterile Kompressen
-    Fixierverband (wasserdicht)
-    Verbandwatte
-    Heftpflaster

Außerdem sollten folgende „Geräte“ in der Hausapotheke enthalten sein:
-    Verbandschere
-    Sicherheitsnadeln
-    Verbandklammern
-    Pinzette
-    Zeckenzange
-    Fieberthermometer
-    Einmal-Handschuhe
-    Erste-Hilfe-Anleitung

Damit die Hausapotheke immer auf dem neuesten Stand und vollständig ist, überprüfen Sie regelmäßig die Verfallsdaten der Medikamente und ersetzen Sie sie, falls sie abgelaufen sind. Entsorgen Sie auch Medikamente, die seit mehr als einem halben Jahr geöffnet sind. Manche Medikamente (vor allem Augentropfen und Nasensprays) sollten schon nach einer kürzeren Zeit nicht mehr verwendet werden. Informationen dazu finden Sie in der Packungsbeilage. Füllen Sie außerdem den Bestand wieder auf, wenn Sie Utensilien aus Ihrer Hausapotheke aufgebraucht haben.


Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.