EU-weit 126 Milliarden jährlich für Krebsbehandlung thinkstockphotos.com

EU-weit 126 Milliarden jährlich für Krebsbehandlung

Die Kosten für Krebsbehandlungen liegen in Europa insgesamt bei 126 Milliarden Euro jährlich. Das hat eine britische Studie herausgefunden, die das Jahr 2009 diesbezüglich untersucht hat.

Die Forscher der Oxford University und des King’s College in London haben bei der Erhebung ihrer Daten nicht nur die direkten Behandlungskosten aufgenommen, sondern auch die Kosten für die Wirtschaft, etwa durch Fehltage der Betroffenen, oder die Pflegekosten für Angehörige mit einfließen lassen.

Demnach belasteten etwa 60 Prozent der Kosten nicht die Kassen des Gesundheitswesens. Den 75, 6 Milliarden Euro für Wirtschaft, private Pflege und Co stehen „nur“ 51 Milliarden beim Gesundheitswesen selbst gegenüber. Die meisten Kosten verursacht das verfrühte Ausscheiden aus dem Arbeitsleben durch Krankschreibung oder Tod. Die Forscher bezifferten sie auf etwa 52,2 Milliarden. Bei den Ausgaben des Gesundheitswesens kommt Behandlungen in Krankenhäusern mit 28,4 Milliarden der Löwenanteil zu, die Medikamente folgen mit 13,6 Milliarden auf Platz zwei.

Alle Zahlen bezogen die Forscher aus der Analyse von Daten internationaler Gesundheitsorganisationen, nationalen Gesundheitsministerien und Statistikinstituten.
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.