Immer mehr Bindehaut-Entzündungen www.thinkstockphotos.de

Immer mehr Bindehaut-Entzündungen

Die Zahl der Bindehaut-Entzündungen in Deutschland hat sich im letzten Jahr drastisch erhöht. Die dreifache Zahl an Krankheitsfällen wurde festgestellt. Der genaue Grund hierfür ist weiter unklar, Experten vermuten jedoch Nachlässigkeiten bei Hygiene privat, aber auch in Praxen und Kliniken.

Nach Informationen von „welt.de“ sind regelrechte Ausbrüche der Augenerkrankungen für den extremen Anstieg der Fälle verantwortlich. Nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) in Berlin wurden im Jahr 2011 insgesamt 674 Bindehaut-Entzündungen gemeldet.

Im vergangenen Jahr sollen es dagegen mehr als 2040 gewesen sein. Generell verzeichneten Experten in Deutschland gehäufte Ausbrüche der infektiösen Erkrankung, welche sie auf mangelnde Hygiene zurückführen. Diese soll nicht nur privat, sondern auch in behandelnden Arztpraxen und Kliniken nicht ausreichend sein.

Als konkrete Ursache will das RKI die Praxen jedoch nicht stehen lassen. „Es ist nach wie vor unklar, warum es zu solch einer Häufung von Ausbrüchen gekommen ist“, erklärte die Sprecherin des RKI Susanne Glasmacher. Ebenfalls für die Häufung der Fälle verantwortlich könnte der Adenovirus-Typ 8 sein, der zurzeit weit verbreitet ist.

Dabei handelt es sich um sehr umweltresistente Viren, die durch Tröpfchen- oder Schmierinfektionen verbreitet werden. Die unterschiedlichen Typen der Viren können nicht nur in den Augen, sondern auch in den Atemwegen oder dem Magen-Darm-Trakt diverse Infektionen hervorrufen.

Mehr zum Thema lest Ihr hier: http://www.welt.de/gesundheit/article112915783/Die-Zahl-der-Bindehaut-Entzuendungen-nimmt-stark-zu.html
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3