Punktgenaue Laserbehandlung gegen grauen Star www.thinkstockphotos.de

Punktgenaue Laserbehandlung gegen grauen Star

Der graue Star ist in Deutschland der häufigste chirurgische Eingriff. Jedes Jahr ist die Linsentrübung, die meist altersbedingt auftritt, bei über 700.000 Deutschen der Grund für eine Operation. Nun gibt es ein Gerät, das mit seiner hohen Präzision für eine enorme Verbesserung des Sehvermögens sorgt.

In der Augenklinik Bochum gibt es seit einiger Zeit eine innovative Laserbehandlung zur Heilung des grauen Stars, der auch unter dem Begriff Katarakt bekannt ist. Seit Dezember 2011 kommt hier ein Catalys-Femtosekundenlaser zum Einsatz, der vor allem durch seine hochpräzise Arbeit überzeugt. Der Femtosekundenlaser kommt bereits seit fünf Jahren bei der Beseitigung von Fehlsichtigkeiten zum Einsatz und wurde in den USA speziell für die Kataraktchirurgie weiterentwickelt.

Der Laser arbeitet mit ultrakurzen Lichtimpulsen, die durch ihre Energiedichte die betreffenden Gewebeschichten auseinanderschneiden, ohne dass ein Trauma oder eine Schädigung des Nebengewebes riskiert werden.

Wie „welt.de“ berichtet, sind mehr als 600 Patienten operiert worden, seitdem das Gerät in Bochum eingetroffen ist. Bislang mangelte es bei dem häufigsten invasiven Eingriff in Deutschland, der bis vor kurzem noch von Hand erfolgte, an Präzision. Mit dem neuen Gerät ist diese „ungeheuer“, berichtet Burkhard Dick, Leiter der Augenklinik und des Uniklinikums in Bochum. „Ein Rundschnitt ist jetzt mit mikroskopischer Genauigkeit wirklich rund. Gleichzeitig ist die Methode für den Patienten geradezu angenehm, da ja kaum eine Manipulation am Auge erfolgt, weil der Laser praktisch berührungslos arbeitet“, so Dick weiter.

Seit kurzem kommt auch ein zweites Gerät in Hamburg zum Einsatz. Weitere Innovationen auf dem Gebiet der Kataraktchirurgie werden bereits angestrebt, sodass sich beispielsweise noch während des Eingriffes andere Fehler, wie Hornhautverkrümmungen, beheben lassen.

Mehr zum Thema lest Ihr hier: http://www.welt.de/gesundheit/article109393685/Operation-des-grauen-Stars-mit-Laser-statt-Skalpell.html
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team