Sport löst Genblockaden www.shutterstock.com/Val Thoermer

Sport löst Genblockaden

Schon kurze Zeit Sport verändert das Erbgut.

Wie die „Welt Online“ heute berichtet hat ein Forscher-Team herausgefunden, dass regelmäßiger Sport Genblockaden löst. Durch die intensiven Bewegungen werden nämlich Anlagerungen an der DNA der Muskelzellen gelöst, so dass kurzzeitig wieder mehr Gene abgelesen werden können.

Dieser kurze Zustand verhilft den Muskelzellen zu einer Umprogrammierung, die die Muskeln stärker und ausdauernder werden lässt. Auch werden Gene des Stoffwechsels freigelegt. So ließe sich auch erklären, warum regelmäßiger Sport das Risiko für Diabetes, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und andere Krankheiten senke.

Mehr zu diesem Thema lest Ihr hier: http://www.welt.de/gesundheit/article13906161/Sport-veraendert-die-DNA-und-das-nach-kurzer-Zeit.html

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.