Leitungswasser ist besser Getty Images

Leitungswasser ist besser

Stiftung Warentest überprüfte, wie „Spiegel Online" berichtet,  29 unterschiedliche stille Mineralwässer. Das erstaunliche Ergebnis: Das Leitungswasser hierzulande ist meist wesentlich besser, da es mehr Mineralstoffe enthält.

Keine Kalorien, rein, erfrischend und einfach gesund. Das sind die Gründe, warum immer mehr deutsche Haushalte nach dem stillen Mineralwasser im Supermarkt greifen. Doch wie schneidet das oftmals teuer eingekaufte Wasser gegenüber dem Leitungswasser ab? Das fragte sich Stiftung Warentest und überprüfte 29 verschiedene Mineralwässer auf ihren Nährstoffgehalt und ihre Reinheit.

Über das Ergebnis staunt man nicht schlecht: Leitungswasser ist qualitativ besser! Grund hierfür waren unterschiedliche Mängel der käuflichen Variante. Die Stiftung Warentest  gab an, dass in einigen Proben Keime gefunden wurden. Daneben waren die meisten Wässer im Vergleich zum Leitungswasser ärmer an Mineralien. Auch bemängelte das Test-Institut unzureichende Angaben in der Kennzeichnung sowie einige geschmackliche Schwächen der Produkte. Bedenkt man dann auch noch den Kostenfaktor, gewinnt das Wasser aus dem Hahn: Der Liter Leitungswasser kostet 0,03 Cent je Liter, während man für das günstigste stille Wasser aus dem Supermarkt immerhin 0,13 Cent bezahlt.

Mehr zum Thema lest Ihr hier: http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/stiftung-warentest-leitungswasser-besser-als-stilles-mineralwasser-a-841374.html

 

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.