Gesunde Ernährung im Büro istockphoto.com/matka_Wariatka

Gesunde Ernährung im Büro

Viele Menschen haben heute einen Schreibtischjob. Dabei bekommt man über den Tag verteilt aber nicht nur wenig Bewegung sondern auch eine gesunde Ernährung gestaltet sich als schwierig. Um trotzdem gesund zu leben, verrät Nadja Greiner, Diätassistentin und Expertin vom Ernährungsportal Yazio.de wichtige Tipps zur Büro-Diät sowie was man im Büro essen sollte.

logo_yazio_150„Eine gute Ernährung besteht aus mehreren kleinen Mahlzeiten. Dieses Vorgehen ist wesentlich gesünder, als zwei bis drei große Mahlzeiten am Tag zu essen. Das Prinzip sollte auch im Büro umgesetzt werden“, so Greiner. Zu empfehlen seien zwei Zwischenmahlzeiten, die aus einem kleinen Snack bestehen. Solch ein Snack soll den Hunger verringern und dem Körper wichtige Vitamine, Nähr- und Mineralstoffe bieten. „Ohne ein Hungergefühl wird automatisch bei den Hauptmahlzeiten weniger gegessen“, weiß die Expertin. Außerdem könne man so leichter auf fett- oder zuckerhaltige Nahrung verzichten. „Es ist sehr wichtig bei Zwischenmalzeiten auf die richtigen Lebensmittel zurück zugreifen. Süßigkeiten und Sandwiches sind tabu“, führt Nadja Greiner aus.

Gesunde Alternativen könnten wie folgt aussehen:

Belegtes Brot
Brot und Brötchen aus Weizenmehl sind für eine gesunde Ernährung nicht geeignet. Zu empfehlen sind Vollkorn- oder Roggenbrot. Margarine und Butter nur dünn auftragen oder ganz weg lassen. Zum Belegen sind fettreduzierter Frischkäse, leichte Putenbrust und zuckerarme Fruchtaufstriche geeignet. Das Brot kann noch mit Gemüse wie Salat, Tomate oder Gurke garniert werden.

Müsli
Müsli passt nicht nur gut zum Frühstück! Allerdings sollte auf Fertigmüsli verzichtet werden. Das enthält meist zu viel Zucker und ist damit eine echte Kalorienfalle - wie auch die Kalorientabelle zu Müsli auf Kalorientabelle.net zeigt. Lieber das Müsli selber aus einer Basismischung und frisch geschnittenen Obst zusammenstellen. Dazu kann fettreduzierte Milch oder Joghurt gegeben werden. Keine geröstete Nüsse und Schokostückchen hinzugeben.

Quark mit Obst
Als süße Zwischenmahlzeit ist ein Becher Magerquark mit frischem Obst zu empfehlen. In den Quark hinein können etwa Apfel und Banane geschnitten werden. Das ganze schmeckt lecker und hat viel weniger Kalorien als jeder Schokoriegel.

Rohkost
Obst und Gemüse kann zu jeder Tageszeit in roher Form geknabbert werden. Für das Büro eignen sich besonders gut Gurken, Möhren, Paprika oder Radieschen. Einfach am Morgen klein schneiden und in einer Lunchbox mit auf Arbeit nehmen.

Wasser
Auf Arbeit ist es auch wichtig, ausreichend viel zu trinken. Zu empfehlen sind Leitungswasser, stilles Mineralwasser oder Obst- und Gemüsesäfte ohne Zucker. Säfte schmecken selbst zubereitet am besten. Sie haben viele Vitamine, wenig Kalorien und sättigen das Hungergefühl.

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.