Schöne Fingernägel – Tipps für die richtige Nagelpflege thinkstockphotos.com
Schneiden oder feilen

Schöne Fingernägel – Tipps für die richtige Nagelpflege

Die Hände können viel aussagen über den Menschen, zu dem sie gehören. Schnell sieht man, ob es ein Musiker, Bauarbeiter, Kletterer oder doch jemand ist, der wenig mit seinen Händen arbeitet? Wer gepflegte Hände haben möchte, sollte auf die richtige Nagelpflege achten. Daher geben wir Ihnen einige Tipps für schöne Nägel.

Zu einem gepflegten Erscheinungsbild gehören gepflegte Hände und zu gepflegten Händen gepflegte Fingernägel. Häufiges Händewaschen, Wind und Wetter greifen die Nägel an und lassen sie schnell brüchig werden. Mit diesen Tipps bleiben die Nägel schön, egal wie sehr sie durch Job, Sport und Hygiene strapaziert werden.

Tipp 1: Ölbad

Die Visagistin Ursula Haas empfiehlt, die Finger in Olivenöl zu baden. Durch das Ölbad bleiben die Nägel geschmeidig, sie glänzen und generell gilt, dass gut gepflegte Fingernägel widerstandsfähiger sind. Olivenöl gemischt mit etwas Sand ist zudem ein gutes Peeling für Haut und Nägel.

Tipp 2: Ernährungscheck

Brüchige Fingernägel, so die Expertin, seien häufig die Folge einer einseitigen Ernährung. Eine Nahrungsergänzung kann daher hilfreich sein: „Eisen- und Zinkpräparate schmecken zwar nicht besonders, aber man bekommt davon starke Fingernägel“, sagt Ursula Haas.

Zink und Eisen lassen sich natürlich auch über eine ausgewogene Ernährung in ausreichender Menge zuführen. (In diesen Lebensmitteln steckt Zink, in diesen Lebensmitteln steckt Eisen).

Tipp 3: Zitrone und Zwiebel gegen gelbe Nägel

Vor allem Raucher bekommen häufig gelbe Fingernägel. Jedoch sind auch bei Nichtrauchern Verfärbungen möglich. Um sie zu beseitigen, empfiehlt die Visagistin: „Mit Zitronen- oder Zwiebelsaft kann man den gelben Schleier von den Nägeln entfernen. Einfach über Nacht einwirken lassen. Mischt man in den Zwiebelsaft noch etwas Honig, hilft das auch gegen eine Nagelbettentzündung.“

Tipp 4: Feilen, nicht schneiden

Anstatt seine Fingernägel mit einer Nagelschere oder Nagelknipser zu kürzen, sollte man sie besser feilen. Durch den Druck, der beim Schneiden auf die Nägel einwirkt, kann deren Struktur beschädigt werden. Dadurch kann es zu Rissen kommen, die sich von der Spitze bis zum Nagelbett ziehen. Am schonendsten für die Nagelstruktur ist es, immer in eine Richtung zu feilen. Und bei der Wahl der Nagelfeile gilt es auf Qualität zu achten, sagt Haas: „Eine gute Feile bekommt man im Nagelstudio. Damit kann man die Nägel fast genauso schnell kürzen wie mit einer Schere. Mit einer billigen Feile dauert es länger, außerdem kann man die Nägel ebenfalls schädigen.“

Tipp 5: Glänzende Fingernägel ohne Lack

Wer seine Fingernägel gerne glänzen lässt, allerdings nicht auf Nagellack steht, der kann folgenden Tipp der Expertin befolgen: „Mit Polierfeilen kann man einen super gepflegten Effekt hinbekommen.“


Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.