-Anzeige-
imodium-header1

Reisedurchfall - Vorbeugung und Behandlung

Durchfall auf Reisen kann durch alle möglichen Dinge ausgelöst werden wie z. B. den übermäßigen Genuss von Alkohol oder das Essen fettiger und stark gewürzter Speisen.

Die wahrscheinlichste Ursache ist der Kontakt mit verunreinigtem Essen oder Wasser oder die Bekanntschaft mit neuen Arten von Bakterien. In vielen Fällen können die Symptome mit Durchfallmitteln wie Imodium ® akut behandelt werden.

Tipps zur Vermeidung von verunreinigtem Wasser:

  • Trinken Sie kein Leitungswasser und putzen Sie auch Ihre Zähne nicht damit.
  • Trinken oder verwenden Sie stattdessen Wasser aus versiegelten Flaschen oder abgekochtes/ aufbereitetes Wasser.
  • Vermeiden Sie auch Eiswürfel, die mit Leitungswasser hergestellt wurden.
  • Sie können auch andere Getränke aus Flaschen oder Dosen trinken.
  • Halten Sie beim Schwimmen den Kopf über Wasser und versuchen Sie, kein Wasser zu schlucken, da das Wasser verunreinigt sein kann.

Tipps zur Vermeidung von verunreinigten Nahrungsmitteln:


  • Achten Sie darauf, dass die Speisen richtig gekocht und so heiß sind, wie sie sein sollten.
  • Waschen Sie vor dem Essen gründlich Ihre Hände.

Versuchen Sie, Folgendes zu meiden:

  • Nahrungsmittel, die möglicherweise mit Leitungswasser gewaschen wurden wie Obst (zur Sicherheit besser schälen)
  • Salate und ungekochtes Gemüse,
  • Eiscreme aus unzuverlässigen Quellen,
  • Snacks von Straßenverkäufern,
  • kaltes Fleisch,
  • Schalentiere oder rohe Meeresfrüchte,
  • nicht pasteurisierte Milch
  • (im Zweifelsfall abkochen) und
  • aufgewärmtes Essen.


Behandlung von Reisedurchfall

Wenn Sie das Pech haben, auf Reisen von einer Durchfallattacke heimgesucht zu werden, empfehlen Gesundheitsexperten Folgendes:

  • Ersetzen Sie verlorene Flüssigkeiten durch das Trinken von viel abgekochtem Wasser oder Wasser aus Flaschen. Für schwache und ältere Personen oder Kinder, die stärker unter Dehydrierung (Austrocknung) leiden, sind zudem Portionsbeutel mit oralen Mitteln zur Wiederauffüllung des Körpers mit Wasser und Elektrolyten zu empfehlen.
  • Grundsätzlich brauchen Sie keine besondere Diät einhalten. Sie dürfen alles essen, was Ihnen zusagt.
  • Nehmen Sie ein rezeptfreies Durchfallmittel wie Imodium ® akut lingual, das ohne Zugabe von Wasser auf der Zunge schmilzt oder die neuen Imodium ® akut Softkapseln.  Sie sind besonders klein, leicht zu schlucken und beruhigen den Darm schnell.
  • Gehen Sie zum Arzt, wenn die Symptome länger als 48 Stunden andauern, wenn Sie Fieber über 38 °C bekommen oder wenn Sie Blut oder Schleim im Stuhl entdecken.
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Magen- und Darm Lexikon

Imodium Präparate

akutlingual medium 0

IMODIUM® akut Softkapsel

Die innovative Hilfe bei Durchfall


buttons details

Wie wirkt Imodium® Akut?

imodium-wirkung-teaser

Imodium Pflichttext



Imodium® akut Hartkapsel, Imodium® akut Softkapsel, Imodium® akut lingual Schmelztabletten. Wirkstoff: Loperamidhydrochlorid. Anwendungsgebiet: Symptomatische Behandlung akuter Durchfälle für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren, sofern keine ursächliche Therapie zur Verfügung steht. Eine über 2 Tage hinausgehende Behandlung nur unter ärztlicher Verordnung u. Verlaufsbeobachtung. Warnhinweise: Hartkapsel enthält Lactose-Monohydrat; Softkapsel enthält Phospholipide (Soja); Schmelztablette enthält Aspartam und Levomenthol.

Imodium® akut N duo. Wirkstoffe: Loperamidhydrochlorid und Simeticon. Anwendungsgebiet: Behandlung akuter Durchfälle, wenn gleichzeitig auch Bauchkrämpfe, ein aufgeblähter Bauch und Blähungen auftreten. Loperamidhydrochlorid vermindert den Durchfall durch Verlangsamung der gesteigerten Darmaktivität. Zusätzlich erhöht es die Aufnahme von Wasser und Salzen aus dem Darm. Simeticon lässt die Gasblasen, die Krämpfe und Blähungen verursachen, im Darm zerfallen.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

McNeil GmbH & Co. oHG, 41430 Neuss. Stand der Information: 02/2012; 07/2012; 11/2010
 
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.