Hexenschuss-Notruf - Schnelle Nummer für den Rücken thinkstockphotos.com
Innovative Lösung bei starken Rückenschmerzen

Hexenschuss-Notruf - Schnelle Nummer für den Rücken

Bernhard Schwarz will mit dem Hexenschuss-Notruf Rückenschmerzen rasch beheben und gleichzeitig Notfallmediziner entlasten. Nach 30 Minuten soll der Kunde wieder fit sein – andernfalls gibt es das Geld zurück.
Gegründet wurde dieser Service von Bernhard Schwarz, nachdem er selbst einen Hexenschuss hatte und es keine alternative mobile Lösung gab, die ohne Schmerzmittel oder Spritzen eine schnelle Soforthilfe bietet. Schwarz bietet den Kunden bei seinem Hexenschuss-Notruf eine 100%-Geld-zurück-Garantie an: „Sollte diese Dienstleistung dem Kunden nicht helfen, war sie nichts wert.“, sagt er.

Wie funktioniert der Hexenschuss-Notruf?

Bei starken und plötzlich auftretenden Schmerzen wählt der Interessent den Hexenschuss-Notruf über die eigene Notrufzentrale 089-12414867. Nach Abfrage der Beschwerden und der persönlichen Daten, macht sich der nächstgelegene Therapeut auf den Weg zum Kunden.

Sollte es sich aufgrund der Beschwerden um einen echten Notfall handeln, wird über den Hexenschuss-Notruf der Rettungsdienst verständigt. Dies ist als Sicherungsmechanismus eingebaut, um dem Kunden die Versorgung zukommen zu lassen, die er benötigt.

Welche Vorteile bietet dieser Service im Vergleich zu anderen Diensten?

Mit dem Hexenschuss-Notruf will Bernhard Schwarz eine WIN-WIN-Situation für alle Beteiligten schaffen:

1. Kunde

Der Kunde wird an der Ursache der Schmerzen behandelt und ist nach 30 Minuten wieder schmerzfrei. Montag bis Sonntag zwischen 6 und 24 Uhr.

2. Notarzt und Rettungsdienst

Die Notfallmediziner und der Rettungsdienst können sich auf wirkliche Notfälle konzentrieren, wie z.B. Verkehrsunfälle, Herzinfarkt oder Schlaganfall und werden nicht bei einem Hexenschuss gebunden.

Der Hexenschuss ist zwar sehr schmerzhaft, jedoch in den meisten Fällen völlig ungefährlich.

3. Trainer und Therapeuten

Mit dem Ausbildungskonzept von Hexenschuss-Notruf werden Trainer und Therapeuten qualifiziert, die Behandlung kompetent durchzuführen. So erwirtschaften sie mit einer sinnvollen Dienstleistung mehr Umsätze. Das Konzept sieht vor, dass der Trainer im Anschluss an die Behandlung dem Kunden z.B. ein Personal Training empfiehlt oder der Therapeut z.B. eine physiotherapeutische Behandlung, um die Gesundheit des Kunden noch nachhaltiger zu fördern.

4. Unternehmen und Arbeitgeber

Der Mitarbeiter fällt nicht mehr tagelang wegen Rückenschmerzen aus, sondern kann direkt am Arbeitsplatz oder zuhause behandelt werden, so dass er innerhalb weniger Minuten wieder arbeitsfähig ist.

5. Krankenkassen und System

Durch die Behandlung an der Schmerzursache, sind die Kunden schnell wieder fit und wissen um ihre Schwachstelle, so dass sie zukünftig schneller reagieren können. Somit werden die Krankenkassen und das Gesundheitssystem entlastet, da unnötige Operationen vermieden werden.

Was kostet die Behandlung?

Die Behandlung kostet im Schnitt zwischen 130 – 180 Euro, je nach Anfahrtsstrecke und Tapematerial.

Zurzeit wird der Hexenschuss-Notruf vorwiegend in Süddeutschland angeboten. Durch die weiter Ausbildung der Trainer und Therapeuten wird er jedoch bald deutschlandweit verfügbar sein.

Nähere Infos unter www.hexenschuss-notruf.de 

Über Bernhard Schwarz

Seit Bernhard Schwarz seine Ausbildung zum Fitnesstrainer B-Lizenz abgeschlossen hat, bildet er sich stetig weiter. Er ist unter anderem zertifizierter Personal-Trainer, Trainer für Sportrehabilitation, Trainer für präventives Rückentraining sowie Schmerztherapeut. Er ist Spezialist für mobile Schmerzbehandlung und bildet deutschlandweit Trainer und Therapeuten aus.
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team
 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.