Zollinger-Ellison-Syndrom

Das Zollinger-Ellison-Syndrom ist eine Begleiterkrankung einer Krebserkrankung...

Das Zollinger-Ellison-Syndrom ist eine Begleiterkrankung einer Krebserkrankung, basierend auf der Hormonbildung Gastrin. Dieses Hormon trägt zur Anregung des Magens zu erhöhter Produktion von Salzsäure bei. Es kommt zu Bauchschmerzen, Rückfluss von Magensäure, gelegentlich zu Durchfall und blutigem Erbrechen. Zur Diagnose führt der erhöhte Spiegel des Hormons Gastrin. Als Behandlung kommt keine Chemotherapie in Frage. Die Tumoren müssen chirurgisch beseitigt werden.

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3