Acne inversa: bundesweite Telefonaktion bis 10. Juni thinkstockphotos.de
  • 07. Juni 2016
  • Redaktion

Acne inversa: bundesweite Telefonaktion bis 10. Juni

Rate this item
(0 votes)
Noch bis zum 10 Juni findet eine bundesweite Telefonaktion für Betroffene der Hautkrankheit Acne inversa statt. Hier finden Sie die Telefonnummer und weitere Informationen.
Rund ein Prozent der Deutschen leidet unter Acne inversa – einer chronisch-entzündlichen Hauterkrankung, die sich insbesondere an behaarten Hautbereichen sowie Körperregionen zeigt, an denen Haut auf Haut liegt wie beispielsweise die Achselhöhlen, der Genitalbereich, das Gesäß oder die Leisten. An den entzündeten Stellen entstehen Knoten, Abszesse, Fisteln und Vernarbungen. Diese unangenehmen Hautveränderungen können sehr schmerzhaft sein. Viele Betroffene leiden unter den Beschwerden nicht nur körperlich, sondern auch seelisch: Aus Scham ziehen sie sich aus dem Leben zurück, fühlen sich isoliert, verstecken sich.

Bundesweite Telefonaktion für Betroffene

Die Erkrankung ist in Deutschland kaum bekannt und die Dunkelziffer hoch. Das zu ändern, hat sich die globale Aufklärungskampagne „Mein wunder Punkt“ zur Aufgabe gemacht. Ziel ist es nicht nur, das Bewusstsein für die Erkrankung zu erhöhen, sondern auch die Stigmatisierung zu verringern und jenen zu helfen, die sich schwer tun, ein offenes Gespräch mit dem Dermatologen zu führen. Um zu helfen, findet noch bis zum 10. Juni eine bundesweite Telefonaktion statt. Betroffene können sich täglich von 16 bis 18 Uhr unter der kostenlosen Rufnummer 0800/6646-938 melden, um über ihre Krankheit mit einem Experten zu sprechen.
Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3