Immer mehr Kinder leiden unter Allergien Links: pixelio.de/Roland_Jürgens//Rechts:pixelio.de/Simone_Hainz

Immer mehr Kinder leiden unter Allergien

Nach einer Studie der Techniker Krankenkasse stellt sich momentan ein besorgniserregender Trend ein: Jedes vierte Kind klagt danach über allergische Symptome. Eltern fragen sich häufig, was helfen könnte...

Immuntherapie als mögliche Hilfe

Um diese Entwicklung in den Griff zu bekommen, verordnen Ärzte immer häufiger eine Immuntherapie, bei der der Körper innerhalb von drei Jahren an die allergenen Stoffe gewöhnt werden soll. Ein Grund hierfür liegt sicherlich in den ständig steigenden Medikamentenpreisen, doch eine Hyposensibilisierung kann tatsächlich dauerhaft Symptome lindern, wenn nicht sogar vollständig beseitigen.

Dringend beachten:

„Wichtig ist, dass eine Immuntherapie von einem Facharzt durchgeführt wird“, warnt Dr. Petra Goergens, wissenschaftliche Leiterin der Deutschen Allergieakademie „da es sonst im schlimmsten Fall zu einem allergischen Schock kommen kann.“

Hyposensibilisierung ohne Spritze

Ein ganz anderes Problem der Hyposensibilisierung kennen viele Eltern von allergischen Kindern: Die wenigsten Kinder lassen sich für ständige Arztbesuche und vor allem für häufige Spritzen begeistern und so sind Tränen häufig vorprogrammiert. Doch eine neue Therapieform verspricht nun Abhilfe. „Es ist heute nicht mehr unbedingt nötig, bei allen Allergieformen subkutane Spritzen zu verabreichen. In vielen Fällen können diese jetzt durch Tabletten ersetzt werden, die bequem von den Eltern Zuhause verabreicht werden können. Ob diese Behandlungsart eine echte Alternative für die Behandlung Ihres Kindes sein kann, muss immer mit dem behandelnden Allergologen abgesprochen werden“, so Dr. Goergens.

 

Quelle: Pressemitteilung der Deutschen Allergieakademie/ www.deutsche-allergieakademie.de

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.