Zuckerhaltige Getränke erhöhen Diabetesrisiko www.thinkstock.de

Zuckerhaltige Getränke erhöhen Diabetesrisiko

Was in den USA längst erforscht wurde kann nun auch für Europa bestätigt werden: Limonade und andere zuckerhaltige Getränke steigern die Wahrscheinlichkeit an Typ-2-Diabetes zu erkranken.

In einem Glas Cola stecken etwa neun Zuckerwürfel (27 Gramm). Ein ganzer Liter Cola kommt auf ganze 36 Würfel – das entspricht 108 Gramm. Wie viel Zucker in Süßgetränken steckt ist kein Geheimnis, dennoch ist die europäische Bevölkerung nicht bereit auf Cola und Limo zu verzichten. Im Gegenteil – der Konsum steigt.

Eine europäische Studie hat jetzt nachgewiesen, dass Menschen, die viel Zuckerwasser trinken, deutlich häufiger am  Typ-2-Diabetes erkranken. Alle bisherigen Studien zu diesem Thema kamen aus den USA. Das Ziel der Forschergruppe um Dora Romaguera vom Imperial College London war es herauszufinden, ob sich diese Ergebnisse auch auf Europa übertragen lassen.

Die Wissenschaftler analysierten zwei Untergruppen einer groß angelegten europäischen Studie mit insgesamt 350.000 Teilnehmern. Bei der einen Untergruppe fassten sie die Personen zusammen, die innerhalb des Studienzeitraums Diabetes-Typ-2 entwickelt hatten - insgesamt 11.684 Personen. Als Vergleichsgruppe dienten 14.374 weitere Teilnehmer, die von den Forschern zufällig ausgewählt wurden.

Das Ergebnis: Jemand, der täglich ein Glas Zuckerlimo trinkt, entwickelt im Durchschnitt 22 Prozent häufiger den Diabetestyp-2 als jemand, der keine Zuckerlimo trinkt. Damit sind die Daten der Europäer vergleichbar mit denen der Amerikaner. Dort kamen Wissenschaftler zu dem Ergebnis, dass mit jedem täglichen Glas Limonade die Diabetes-Wahrscheinlichkeit um 25 Prozent zunimmt.

Der Effekt lässt sich zum einen damit erklären, dass sich die tägliche Zuckerzufuhr langfristig im Gewicht bemerkbar macht und dadurch auch das Diabetesrisiko steigert. Zum anderen besteht ein möglicher Einfluss durch die Wirkung der Limonade auf den Stoffwechsel: Nach dem Trinken steigt der Blutzuckerspiegel und der Körper schüttet Insulin aus, um den Zucker verarbeiten zu können. Das kann auf Dauer dazu führen, dass der Körper abstumpft und nicht mehr so stark auf das Hormon Insulin reagiert.

Weitere Informationen: http://www.spiegel.de/gesundheit/ernaehrung/limonaden-steigern-das-typ-2-diabetes-risiko-wahrscheinlich-deutlich-a-896207.html

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3