Ebola – Impfung ab Ende Januar im Test thinkstockphotos.com

Ebola – Impfung ab Ende Januar im Test

Seit längerem ist es ruhig geworden, um die Ebola Epidemie in Westafrika. Dabei ist die Krankheit noch keinesfalls besiegt. Ende Januar sollen erste Impfungen vor Ort getestet werden.

Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat informiert, dass frühestens Ende Januar in den betroffenen Regionen, allen voran in Liberia, erstmals neue Impfstoffe an Menschen getestet werden sollen. 9000 Personen werden die neuen Medikamente verabreicht. Im Februar sollen dann auch Personen in den beiden anderen am stärksten betroffenen Ländern, Sierra Leone und Guinea, geimpft werden.

Bei den zum Einsatz kommenden Impfstoffen handelt es sich der Organisation zufolge um die Impfstoffe ChAd3 und rVSV-ZEBOV. Ersterer wurde von der britischen Firma GlaxoSmithKline entwickelt, letzterer von der kanadischen Gesundheitsbehörde.
Bisher sind 20.747 Menschen an Ebola erkrankt, von denen 8235 gestorben sind (Stand 4. Januar 2015). Auf Sierra Leone, Liberia und Guinea entfallen 20.712 Infektionen und 8220 Todesopfer.

Was ist Ebola?
Hompage der WHO


Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.