Grünes Blattgemüse gut für die Augen www.fotolia.de/Liddy Hansdottir

Grünes Blattgemüse gut für die Augen

Wie die „Welt Online“ berichtet, haben Jenaer Forscher herausgefunden, dass Grünkohl besonders gut für die Augen ist. Genauso enthalten Spinat und Brokkoli die gesunden Stoffe Lutein und Zeaxanthin. Aus diesen Stoffen besteht auch die menschliche Makula.

Die Makula ist die Stelle des schärfsten Sehens auf der Netzhaut. Sie hat einen hohen Anteil an Makula-Pigment. Früher ging man davon aus, dass dieses Makula-Pigment aus Betacarotin besteht. Deswegen gibt es auch nach wie vor die Meinung, dass Karotten gut für die Augen sind. Heute ist dagegen erforscht, dass das Pigment aus Lutein und Zeaxanthin besteht. Die Aufnahme dieser Stoffe kann helfen eine altersbedingte Makula-Degeneration vorzubeugen.

„Grünkohl, Spinat und Brokkoli sind die drei luteinreichsten Lebensmittel, aber auch in Rucola oder Weißkohl ist es enthalten“, erklärt Jens Dawczynski, Vize-Direktor an der Klinik und Poliklinik für Augenheilkunde am Universitätsklinikum Leipzig und ehemals Oberarzt in der Jenaer Augenklinik. „Lutein und Zeaxanthin sind Abkömmlinge von Beta-Carotin. Deshalb stimmt es durchaus, dass Möhren gut für die Augen sind.“

Generell sollte man aber nicht nur auf die Zufuhr von grünem Blattgemüse achten, sondern sich allgemein gesund und ausgewogen ernähren.

Weitere Informationen: http://www.welt.de/gesundheit/article13912586/Gruenes-Blattgemuese-schaerft-die-Sehkraft.html

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.