Kleine Gesten mit großer Wirkung netzathleten

Kleine Gesten mit großer Wirkung

Das netzathleten-media Team spendet  zwei Tischkicker an Münchener Kinder- und Jugendeinrichtungen. Ziel ist, vor allem den kleineren und überregional unbekannten Organisationen in Zukunft mehr Aufmerksamkeit zu schenken.

Erste Station: Clemens-Maria-Kinderheim in Putzbrunn

Etwa 30 Kinder sitzen in dem großen Gemeinschaftraum des Clemens-Maria-Kinderheims (Clemaki) in Putzbrunn bei München. Wie gebannt starren sie auf den riesigen Karton, der von zwei Männern in den Raum getragen wird. Die Kinder des Kinderheims sind hellauf begeistert, erkennen sie doch sofort, dass es sich dabei um einen Tischkicker handelt. Hier gibt es zwar viele Möglichkeiten sich zu beschäftigen, aber einen Kicker hat es in „Haus 2“ bis jetzt noch nicht gegeben. In jedem der zehn Häuser leben in der Regel 9-10 Kinder. Heute haben sich die meisten von ihnen in einem Raum versammelt um den neuen Kicker gebührend in Empfang zu nehmen. Auch die Heimleitung freut sich: „Eine sehr nette Geste, wir können jede Unterstützung gebrauchen.“

Doch bis jetzt liegt der Kicker noch im Karton – in vielen Einzelteilen. Das bedeutet ran ans Werk für das netzathleten-media Team, denn die Kleinen im Alter zwischen 3 und 14 Jahren können es kaum noch erwarten. Während sich das Aufbauteam an die Arbeit macht, werden unter den Kindern bereits die Teams gelost. Zur Einweihung des neuen Fußballtischs soll gleich ein Turnier stattfinden, damit jeder der Anwesenden auch zum Zug kommt. Die Teams sind schnell ausgelost, aber das Aufbauen dauert länger als gedacht. Die Kinder warten ungeduldig. „Ich wünsche mir, dass der Kicker jetzt sofort fertig ist.“, sagt eines von ihnen. Um die Wartezeit zu verkürzen, versuchen die Kinder das Team beim Aufbau kräftig zu unterstützen. IMG 9300

Nach 90 Minuten ist der Tischkicker endlich einsatzbereit und das Turnier kann losgehen. Die Kinder freuen sich und feiern jedes Tor wie bei einer Weltmeisterschaft. Die meisten von ihnen haben harte Schicksalsschläge erlitten, viele wurden aufgrund familiärer Probleme in die Obhut der Pfleger gegeben.

Das Clemaki versucht, den Kindern und Jugendlichen eine neue Perspektive zu geben und sie so auf den richtigen Weg zu bringen. Das wäre ohne die Unterstützung von außen nicht möglich. „Privates Engagement von Bürgern oder Firmen ist bei der Bewältigung unserer Aufgabe nicht wegzudenken“, sagt auch die Einrichtungsleiterin Sabine Kotrel-Vogel. Doch nicht immer müssen es große Beträge sein, die gespendet werden. Selbst kleine Geschenke und Aktionen können Hilfsorganisationen nachhaltig helfen und den Kindern ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Das Turnier geht noch bis in den Abend hinein. Aber da ist das netzathleten-media Team schon lange wieder  unterwegs, denn es gibt noch eine zweite Kicker-Mission an diesem Tag zu erfüllen.

Zweite Station: Kinder- und Jugendtreff S’Dülfer- Katharina Adam Haus München

Die nächste Anlaufstelle ist der Kinder- und Jugendtreff S’Dülfer in München Hasenbergl. „Unser Kicker ist schon ziemlich alt und abgenutzt“, sagt Ulrike Hämmerle, die Leiterin des Jugendtreffs, „daher kommt die Spende wie gerufen.“ Der neue Kicker kommt besonders bei den kleinsten Besuchern des Kinder- und Jugendtreffs gut an. Der alte Fußballtisch ist viel zu hoch. Endlich bekommen auch die kleineren Kinder die Chance sich am Kickertisch auszutoben.

Das S’Dülfers ist ein offener Treff, in dem Kinder und Jugendliche die Möglichkeit haben, ihre Freizeit mit Sport und vielen anderen Aktivitäten zu gestalten. Gleichzeitig werden die Kinder betreut und beispielsweise auch bei ihren Hausaufgaben unterstützt.Netzathleten Kickeraktion für Hallo München

Beim zweiten Aufbau sieht es schon fast so aus, als wären hier echte Profis am Werk. Nach knapp 45 Minuten ist der Kicker bereits Spielbereit. Auch im Kinder- und Jugendtreff wurde für heute ein Kickerturnier angesetzt. Nach und nach trudeln die Kinder ein und bestaunen das neue Spielgerät. Das Turnier kann beginnen und diesmal ist auch das netzathleten-media Team am Start – ein großer Spaß für alle Beteiligten.

Die Kicker-Spendenaktion war ein voller Erfolg. „Die Menschen möchten oft Spenden und wissen aber nicht genau wohin. Also wenden sie sich an die größeren und bekannteren Organisationen“, erklärt die Leiterin Frau Hämmerle, „Daher freuen wir uns umso mehr, dass Sie ausgerechnet unseren Jugendtreff für diese Spendenaktion ausgewählt haben.“ Das Ziel war es daher, vor allem den kleineren und überregional unbekannten Organisationen mehr Aufmerksamkeit zu schenken. Mit wenig Aufwand konnte das netzathleten-media Team vielen Kindern eine Freude bereiten. Ganz nach dem Motto: Auch kleine Gesten erzeugen eine große Wirkung!

Wenn Sie mehr über die Einrichtungen erfahren oder den Kindern auch eine kleine Freude bereiten möchten, dann können Sie sich hier über das Clemaki-Kinderheim und hier über den Kinder- und Jugendtreff S’Dülfer informieren.

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.