Mythos: Ist das Knacken der Gelenke ungesund? thinkstock
Wissenschaft und Mythos

Mythos: Ist das Knacken der Gelenke ungesund?

Rate this item
(0 votes)
Wer kennt sie nicht, die Weisheiten der Eltern und Großeltern, die uns vor ungesunden Auswirkungen bewahren sollen oder gar wahre Wunder bewirken können? Auch wenn jene Annahmen gut gemeint und durchaus plausibel klingen, belehrt uns die Wissenschaft oft eines Besseren. Heute widmen wir uns dem Mythos: „Gelenke knacken ist ungesund“.

Die, die es nicht tun, bestätigen die Aussage in der Regel mit einem vagen Kopfnicken. Das für „Nichtknacker“ unangenehm klingende Geräusch kann doch nicht gesund sein. Die These wird von der Annahme, man würde von zu vielem Fingerziehen Arthrose (Gelenkverschleiß) oder gar Arthritis (Gelenkentzündung) bekommen, noch untermauert. Macht man sich beim Knacken also wirklich etwas kaputt?

Phänomen Gelenke knacken

Bereits Ende der achtziger Jahre führten Ärzte einer Klinik in Detroit, USA, eine Studie mit 300 Teilnehmern im Alter von 45 und älter durch, um dem Phänomen auf den Grund zu gehen. Die Probanden gaben an, in ihrem Leben regelmäßig ihre Fingergelenke bewusst geknackt zu haben, zudem waren sie aus medizinischer Sicht von keinem gesundheitlichen Leiden, welches die Studie beeinflusst hätte, betroffen.

Mythos: Kaputte Knochen durch Fingerziehen

Die Wissenschaftler beobachten, dass lediglich die Hände der Fingerknacker im Vergleich häufiger geschwollen waren, Gelenkerkrankungen konnten sie jedoch nicht feststellen. Letztlich kamen sie anhand der Ergebnisse zu dem Schluss, dass es sich bei der Annahme, Fingerknacken würde zu einer Art Gelenkverschleiß oder –entzündung führen, um ein Märchen handeln müsse. Zur Beruhigung aller Skeptiker sei zudem bemerkt, dass beim Knacken die Gelenkknochen nicht aufeinander treffen, damit ein hörbares Geräusch entsteht.

Gelenke knacken, weil?

Wissenschaftler vermuten, dass sich beim mechanischen Vorgang des Fingerziehens die Gelenkhöhle vergrößert, wodurch ein Unterdruck entsteht, welcher das Geräusch erzeugt. Zudem fand man heraus, dass der Vorgang die Muskulatur entspanne und das völlig folgenfrei. Allerdings sollte das Knacken keine Schmerzen bereiten. Treten Schmerzen auf, sollte man sich einer orthopädischen Untersuchung unterziehen. Mehr zum Thema knackende Gelenke gibt es hier.

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.