Eberraute – Ein verkanntes Kraut R_K_by_Harald-KU_pixelio.de

Eberraute – Ein verkanntes Kraut

Die Eberraute, auf lateinisch artemisia abrotanum, ist eine buschartige Kräuterpflanze. Obwohl die Pflanze mit ihren verschiedenen Kulturtypen vielfältige Geschmacksnoten hervorbringt, hat sie bisher nie so richtig den Weg ins Gewürzregal gefunden…

Eberraute - In der Küche selten zu Gast

Estragon und Beifuß sind nahe Verwandte der Eberraute. Bisher wird das Kraut nur selten in der deutschen Küche eingesetzt. Warum weiß niemand, es scheint ein wenig aus dem Gedächtnis geraten zu sein, denn in vielen Kräutergärten wird diese Pflanze seit Jahrhunderten angebaut, doch in Kochbüchern & Co. findet man die Eberraute eher selten.

Die Heimat der Eberraute ist unbekannt, lediglich das Vorkommen im Mittelmeerraum und im östlichen europäischen bzw. westlichen asiatischen Raum ist bekannt. Durch den intensiven Geschmack wird die Eberraute nur in kleinen Mengen in der Küche eingesetzt, passt jedoch in Soßen, Quarkspeisen, Salate und durch die verdauungsfördernden Eigenschaften perfekt in fetthaltige Fleischgerichte. Eine der drei Kulturtypen der Eberraute, die Cola-Pflanze, verdankt ihren Namen ihrem Geschmack. So ist es auch nicht weiter verwunderlich, dass diese Sorte zum Beispiel als Verfeinerung von Eistees Einzug eingesetzt wird. Zitronenraute und Kampferraute sind die anderen beiden bestehenden Kulturtypen, die geschmacklich eine leicht bittere, säuerliche und eine würzig-bittere Note innehaben. Werden die Blätter getrocknet in kleinen Duftsäckchen in Schränken aufgehangen, wirken sie gegen Motten und verströmen einen angenehmen Geruch.

Ideal zur Stärkung des Immunsystems

Als Heilmittel findet die Eberraute Einsatz zur Stärkung des Immunsystems, zur Unterstützung bei Blasen- und Nierenschwäche und als Appetitanreger. Außerdem kann sie zur Linderung von krampfartigen Beschwerden, beispielsweise bei Menstruationsbeschwerden, verwendet werden. Da sie hier die Menstruation einleiten kann, sollte die Eberraute nicht während der Schwangerschaft eingenommen werden.

Wie man selbst Eberrauten im Garten ansiedeln kann, erfährt Ihr auf www.gartenwelt.de.

 

Textquelle: www.gartenwelt.de

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.