Sonne und Meer. Stress für die Haut? gettyimages

Sonne und Meer. Stress für die Haut?

Der Urlaub naht und wir können an nichts anderes mehr denken als an Meerrauschen und strahlendem Sonnenschein. Doch diese traumhaften Bedingungen können unsere Haut ganz schön strapazieren...

Sonne, Wasser und Wind. Sie können unsere Haut austrocknen und schlimmstenfalls Hautkrebs hervorrufen. Daher weisen Hautärzte besonders im Sommer und besonders im Badeurlaub darauf hin, dass das Pflegen und Schützen der Haut sehr wichtig ist. Auch vorzeitiger Faltenbildung der Haut kann man auf diese Weise entgegenwirken. Empfindliche Stellen wie Nase, Wangen und Stirn sollten besonders gut eingeschmiert werden. Es rät sich außerdem die Kopfhaut stets zu bedenken. Da sie recht dünn ist und besonders exponiert ist.

Vor allem Eltern sollten stets bedenken ihre Kinder regelmäßig mit einem kindertauglichen Sonnenschutz einzucremen, denn jüngere Haut in um einiges empfindlicher und kann schneller einen Sonnenbrand bekommen.

Außerdem sollte man den Hautschutz großzügig verwenden. War man im Wasser oder hat man stark geschwitzt, ist ein erneutes Eincremen wichtig, um weiterhin geschützt zu sein. Am besten greift man zu einem Produkt, das wasserbindende oder harnstoffartige Substanzen enthält. Dann bleibt die Haut auch gleichsam geschmeidig.

Mehr zum Thema Sonnenschutz und den Originalartikel lest Ihr hier: http://www.welt.de/newsticker/news3/article106416728/Licht-und-Wasser-stressen-die-Haut.html

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.