Leckere Frühstücksdrinks für den guten Start in den Tag Joujou/pixelio.de

Leckere Frühstücksdrinks für den guten Start in den Tag

Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag. Es gibt aber Menschen, die früh am Morgen ungern etwas essen. Da fällt das Trinken manchmal leichter, erst recht wenn es um einen leckeren Frühstücksdrink geht. Wir stellen Euch drei Rezepte vor, die nicht nur toll schmecken, sondern auch jede Menge Energie für den Start in den Tag liefern…

Frühstücksdrink #1: Lila-Laune-Shake

saft3Zutaten:

-    1 Banane

-    75 g Blaubeeren

-    400 ml Vollmilch

-    1 Prise Vanillezucker 

Banane und Blaubeeren in den Mixer geben und pürieren. Mit der Milch und dem Vanillezucker in den Shaker geben und gut schütteln.

Die Banane liefert viele Kohlenhydrate, die nach und nach ins Blut gelangen, weswegen man noch lange ausreichend Energie hat. Außerdem ist die Banane reich an Magnesium, Kalium und Vitamin B6.

Auch die Blaubeeren hat es in sich. Wichtigster Inhaltsstoff sind dabei die Anthocyane, die als Farbpigmente für die blaue Farbe verantwortlich sind. Ihnen wird Schutzwirkungen vor degenerativen Erkrankungen des Herz-Kreislauf-Systems, der Gelenke, der Augen, der Haut sowie der Nieren nachgesagt.

Das Eiweiß in der Milch sättigt und mindert den Hunger zur Mittagszeit. Außerdem deckt man seinen Tagesbedarf an Magnesium und Kalzium ab.

Frühstücksdrink #2: Fitte Karotte

saft1Zutaten: 

-    der Saft von 2 Karotten

-    3 große Löffel Honig

-    200 g Joghurt

-    100 ml Milch

-    1 Spritzer Zitronensaft

Alles in einen Shaker geben und gut durchschütteln.

Die Karotten enthalten den bioaktiven Pflanzenstoff Beta-Carotin. Dieser hemmt Krebszellen und ist als Vitamin A umgewandelt gut für die Augen und Haut. 

Der Honig ist der perfekte natürliche Energielieferant und Joghurt und Milch sorgen für ein Sättigungsgefühl.

Frühstücksdrink #3: Der Anapfel-Mix

saft2Zutaten:

-    1 Apfel

-    1/4 Ananas

-    3 große Datteln

-    200 ml Mango oder Orangensaft

Apfel mit einer Reibe feinreiben. Ananas und Datteln gut pürieren. Alles miteinander Vermengen.

Äpfel enthalten neben vielen Vitaminen auch Spurenelemente. Sie unterstützen die körpereigenen Abwehrkräfte und liefern viel Energie.

In Äpfeln ist zudem der Wirkstoff Quercetin enthalten. Dieser rückt vor allem schädlichen freien Radikalen zu Leibe. Auch die Ananas hat viele Nährstoffe. Außerdem wirken die in ihr enthaltenen Enzyme blutdrucksenkend.

Für ausreichend Energie sorgen die Datteln. Der Zuckergehalt einer getrockneten Dattel beträgt etwa 60 bis 70 Prozent ihres Trockengewichtes. Er geht, wie Traubenzucker, rasch ins Blut und sorgt für einen richtigen Energiekick.

Dieser Beitrag stammt von Nils und dem GesünderNet-Team

Conative Tag

 

Die Redaktion empfiehlt

  • 1
  • 2
  • 3
gesuendernet.de blickt über das Krankenbett hinaus und berichtet nicht nur über Krankheiten und ihre Behandlung, sondern thematisiert genauso aktuelle Studien und Nachrichten aus den Bereichen Wellness und gesunde Ernährung. Regelmäßige Expertenbeiträge runden das unterhaltsame Gesundheitsmagazin ab.